Ätherische Öle

Vsadey – Ätherische Öle Set

 Reine Ätherische Öle Organisch unbedenkliche ätherische Öle in einem 14er Set dürfen Sie auf Anhieb bewundern. Diese kommen von Vsadey im Set und sind im Preis-Leistungs-Verhältnis gar nicht teuer. Die einzelnen Fläschchen sind mit 5 ml auch in der gängigen Größe erhältlich, damit Sie daheim beispielsweise ein entspanntes Bad nehmen können oder mittels eines Bestäubers die Umgebung mit den ätherischen Ölen erfrischen können.

Hier geht es direkt zum Produkt*

Von Zitrone über Eukalyptus bis Weihrauch, Grapefruit oder Rosmarin finden sich hier zahlreiche Duftsorten wieder, die ganz unterschiedlich in der Anwendung sind. Haben Sie denn nicht gewusst, dass Sets ätherischer Öle vor allem auch für Massagen gut geeignet sind? Die ätherischen Öle sorgen indes dafür, dass Sie sich ausgiebig entspannen können und auch die Atmung verbessert sich nachhaltig.

In der traditionell chinesischen Medizin haben ätherische Öle schon seit Jahrtausenden ihren Stellenwert und Vsadey weiß das ganz sicher. Diese Flaschen mit 5ml Inhalt pro Flasche sind GC/MS getestet und komplett vegan. Das bedeutet, dass sie frei von Tierversuchen sind und eben dadurch auch für Veganer geeignet sind. Schädliche Zusatzstoffe sowie Aromen und Farbstoffe werden hier auch nicht künstlich dazugetan. Komplett und 100 % natürlich sind die ätherischen Öle, die Sie hier für einen fairen Einkaufspreis von Vsadey in einem 14 Flaschen Set ordern können. Hier können Sie weitere Ätherischen Öle kaufen.

 

Siman – Ätherische Öle Set

Reine ätherische Essenzen Auf 6 Aromen dürfen Sie sich freuen, die im ätherische Öle Set von Siman angeboten werden. Diese Aromen sind nicht nur preiswert, sondern 100 % natürlichem Ursprungs, damit auch Veganer diese ätherischen Öle sofort nutzen können.

Hier geht es direkt zum Produkt*

 

Bevorzugt werden sie in einem Diffuser eingesetzt, aber auch zu Massage-Zwecken. Das reine Bio-Aroma ist unverfälscht und weist keinerlei Farbstoffe und künstliche Zusätze auf, um dessen natürlichen Ursprung nicht verfälschen zu können. Selbstverständlich ist Eukalyptus sowie Teebaum, Lavendel, süße Orange und Zitronengras sowie Pfefferminze mit in den Aromen dabei, welche zu den beliebtesten zählen.

Sie können die Aromen wahlweise in einen Diffuser durch die Atmosphäre erfrischen lassen oder idealerweise auch als Lippenpflege und Massageöle nutzen. Für viele Einsatzgebiete sind die ätherischen Öle zu haben, sodass Sie gerne zugreifen dürfen. Zumal der Preisrahmen für die Öle gar nicht so teuer erscheint, als dass Sie hier nicht zugreifen wollen oder? Die Zufriedenheitsgarantie ist natürlich auch nicht unerwähnt zu lassen, damit Sie erkennen können, wie selbstsicher der Hersteller die Qualität seiner ätherischen Öle sieht. Der erstklassige Kundenservice ist ein weiterer Vorteil, den wir hier erwähnen müssen, um Ihnen in jedem Fall die ätherischen Öle im Set zur Seite zu stellen. Ob Sie nun ein entspannendes Bad nehmen möchten, die Öle zu Massagezwecken wünschen oder zur Entspannung in einem Diffuser entscheiden dabei einzig und allein Sie. Hier finden Sie weitere Teebaumöle.

 

Anjou – Ätherische Öle im Set

Anjou ätherischen Öle In 6 verschiedenen Duftausführungen dürfen Sie die hier auffindbare ätherischen Öle von Anjou in einer edlen Verpackungsschachtel daheim ausgiebig nutzen.

Hier geht es direkt zum Produkt*
 

Wofür? Indem Sie diese sechs Duftöle möglicherweise in eine entspannende Massage mit einbeziehen oder entspannend ins Bad geben? Gerade das ätherische Öl Eukalyptus eignet sich hervorragend für die Entspannung, Massage und zur Förderung der Atemwege.

Die Natürlichkeit der ätherischen Öle im Set von Anjou steht hier natürlich komplett im Maßstab mit der starken Konkurrenz. Lavendel, Eukalyptus, Zitronengras, Teebaum und Pfefferminze sowie Orange finden sich in diesem Set wieder, damit Sie wählen können, welches ätherische Öl Sie heute gerne wollen.

Das perfekte Geschenk wäre hier ebenfalls sofort gefunden, damit daheim die Entspannung auch bei Freunden nicht allzu lange auf sich warten lässt. Haben Sie eigentlich gewusst, dass es sich um pure ätherische Öle handelt, welche keinerlei künstliche Bestandteile mit sich bringen? Darüber hinaus dürfen Sie sich auch auf eine vegane und tierversuchsfreie Gewinnung freuen. Um von den Anjou ätherischen Ölen zu 100 % überzeugt sein zu können. Wenn Sie also noch ein passendes Geschenk benötigen. Wäre dieses Set bestehend aus 6 ätherischen Ölen die Idee oder wenn Sie selbst gerne entspannen, dann greifen Sie zu!

 

Anjou – 10ml ätherische Öle Set

 Duftöle kaufenOb Pfefferminze, Eukalyptus, Zitronengras, Orange, Lavendel oder Teebaum – das sind die 6 Fläschchen mit 10ml, welche von Anjou Sie überzeugen möchten. Ätherische Öle gehören in vielen Kulturen längst zum Alltagsleben dazu und hier ist Anjou natürlich ein Vorreiter, um Ihnen preiswert zu zeigen, wieso!

Hier geht es direkt zum Produkt*

Natürlichkeit steht bei den ätherischen Ölen an erster Stelle und aus diesem Anlass sind sie nicht verfälscht, mit Zusätzen versehen oder mit künstlichen Aromen eingedeckt worden. Rein natürliche Bio ätherische Öle finden sich hier wieder und überzeugen Sie bei Massagen, beim Entspannen, in der Badewanne oder in einem Diffuser.

Dazu bietet Anjou noch eine edle Verpackung an, damit dieses ätherische Öle Set problemlos auch als Präsent angeboten werden kann. Haben Sie gewusst, dass Sie sogar Kerzen oder Räucherstäbchen mit den natürlichen Ölen herstellen können? Ob als Präsent zum Muttertag, zur Entspannung für sich oder als Massage-Helfer. Sie werden sicherlich mit den 6 Duftfläschchen der ätherischen Öle von Anjou viel Freude haben. Weil ihre zarte und nicht penetrante Natürlichkeit absolut überzeugen kann. Veganer können derweil auch zugreifen, weil das Produkt natürlich nichts tierisches in sich aufweist und auch nicht an Tieren getestet wird!

 

Lagunamoon – Aromatherapie

Duftöle set Weitere ätherische Öle wollen sich von Lagunamoon vorstellen. Die Aromatherapie wahlweise mit Rosmarin, Eukalyptus, Zitrone und weiteren Sorten überzeugt nicht nur die Atemwege professionell, sondern auch die Seele.

Hier geht es direkt zum Produkt*

Denn die Jahrtausend alte Aromatherapie der TCM ist keineswegs in ihrer Tatenkraft von der Hand zu weisen. Seit Jahrtausenden sind ätherische Öle bekannt für ihre entspannende und wohltuende Wirkung, welche hier natürlich sofort zu erkennen ist.

Haben Sie schon einmal Eukalyptus in Ihrem Bad eingelassen? Dann werden Sie wissen, wie wertvoll die ätherischen Zusätze sein können, um weniger erkältet zu sein oder einfach nur entspannter. Natürlich dürfen Sie hier auch als Massage-Öle verwendet werden.

Da sie eine gute und angenehme Wohltat auf der Haut versprühen und die Hände. Sowie den Rücken und den Rest des Körpers gleichermaßen sensibel erfreuen. Ätherische Öle stehen für eine Oase an Düfte, die natürlichen Ursprungs sind und begeistern indes mittels ihrer entspannende Wirkung. Sie sind ohne Zusätze und Farbaromen oder ähnliches, sodass hier ein rein natürliches Produkt zu finden ist. Gleich 10 Fläschchen die GC/MS geprüft sind, erhalten Sie hier und der Hinweis auch an dieser Stelle, nur eine äußere Anwendung ist erlaubt! Der Preis stimmt ebenfalls. Sodass Sie gerne selbst entscheiden dürfen, ob Lagunamoon und das Set voller ätherischer Öle für Sie infrage kommt.

Ätherische Öle

Die Aromatherapie ist eine der an den schnellsten wachsenden Branchen des Landes. Mit der Modeerscheinung von New-Age-Aktivitäten wie Yoga im Aufschwung, scheint es, dass die Aromatherapie hier für die nächsten paar Jahre zu bleiben.

Tatsächlich ist es eine der beliebtesten Praktiken in Bezug auf ganzheitliche und alternative Medizin.

Die Aromatherapie kann vielfältig eingesetzt werden, ob in Rehakliniken oder Krankenhäusern zur Schmerzlinderung vor allem während der Wehen und bei der Chemotherapie bis hin zur Rehabilitation von Patienten mit Herzkrankheiten, oder bis zum Stressabbau und Muskelentspannung bis hin zu Schönheits- und Kosmetikprodukten.

Aber neben Kerzen und Lotionen und Düften, die die Aromatherapie zu einem Teil definieren, worum geht es und was kann sie uns geben?

Aromatherapie ist die Praxis der Verwendung von Ölen aus Pflanzenextrakten für medizinische, entspannende und aromatische Zwecke. Diese Öle werden als ätherische Öle bezeichnet, die zusammen mit anderen Inhaltsstoffen zur Herstellung von Parfüms, Lotionen und anderen Schönheits-, Hautpflege- und Haarpflegeprodukten verwendet und kombiniert werden können.

Tatsächlich sind alle Produkte mit Ihrem Lieblingsduft wie Rose, Lavendel und Kamille das Ergebnis der Praxis der Aromatherapie. Es wird behauptet, dass die Aromatherapie auch die Stimmung verbessern, sie aufhellen und den Stress abbauen kann. Aus diesem Grund wird die Technik vielleicht auch in Massagesalons und Spas eingesetzt, um die Kunden zu entspannen.

Die Verwendung von ätherischen Ölen ist eine Praxis, die seit Jahrhunderten besteht. Alles begann mit den Griechen, die die grobe Art der Destillation erfanden. Mit dem Destillationsverfahren wurden dann die Öle aus den Pflanzen gewonnen.

Als nächstes übernehmen die Ägypter die Praxis, die sie in ihre Traditionen und Bräuche integriert haben. Pflanzenöle werden in ihren verschiedenen religiösen Einrichtungen und sogar bei der Bestattung ihrer Toten verwendet.

Wunder der Aromatherapie

Gräber in Ägypten haben Pflanzenextrakte und Überreste mit einbalsamierten Körpern gefunden. Es waren auch die Ägypter, die die Pflanzenextrakte zunächst für kosmetische und aromatische Zwecke verwendeten.

Als nächstes folgten die Römer, die die Verwendung der ätherischen Öle als Medizin entdeckten. Hippokrates, der Vater der Medizin, war bekannt dafür, dass er Pflanzenöle in seiner medizinischen Arbeit zu verwend hat.

Erst in den 1920er Jahren erhielt die Praxis den Namen „Aromatherapie“, der von dem französischen Chemiker René Maurice Gattefossé erfunden wurde, der das Verfahren in seiner eigenen Arbeit einsetzte. Die Aromatherapie ist vielen unbekannt und hat viele Zweige.

Einer dieser Bereiche ist die Heimtherapie, die sich mit der Nutzung der Praxis zur Selbstbehandlung sowie deren Anwendung bei der Herstellung von Parfüms und Kosmetika beschäftigt. Es wird auch in der medizinischen Praxis eingesetzt und dieser Bereich wird als klinische Aromatherapie bezeichnet. Schließlich wird der Zweig, der sich mit dem Einsatz der Aromatherapie in der Geruchspsychologie und ihren Auswirkungen auf den Menschen beschäftigt, die Aromachologie genannt.

Einer der bekanntesten Düfte in der Aromatherapie ist der Lavendel, den man tatsächlich in jedem Produktetikett im Lebensmitteleinzelhandel und im Schönheitssalon finden kann. Lavendel ist vielen unbekannt und kann auch bei der Behandlung von Wunden sowie bei der Verbesserung des Gedächtnisses eingesetzt werden. Es kann auch als Schlafmittel verwendet werden, da es hilft, Angst und Schlaflosigkeit zu lindern.

Neben Lavendel sind andere wirklich beliebte Aromatherapieprodukte die mit den Düften von Rose, Eukalyptus, Bergamotte, Zimt, Rosmarin und natürlich Jasmin.

Geschichte der Aromatherapie

In seiner genauen Definition ist die Aromatherapie der Prozess der Verwendung flüchtiger Pflanzenöle, um nicht nur das körperliche Wohlbefinden eines Menschen, sondern auch seine psychische und psychische Gesundheit zu behandeln.

Seit Jahrzehnten sind die Schubladen der Apotheke mit ätherischen Ölen gefüllt, die bei der Behandlung von Krankheiten und anderen Gesundheitsproblemen eingesetzt werden. Tatsächlich gibt es die Praxis der Verwendung von Ölen seit fast tausend Jahren. Es wurde jedoch erst im 20. Jahrhundert, der Begriff Aromatherapie verwendet.

Es begann mit den Chinesen, die zu den ersten Kulturen gehören, die die Praxis in ihre Traditionen integrieren. Sie verwenden Pflanzenöle und verbrannten Weihrauch, um das Gleichgewicht im Körper und die Harmonie mit der Natur zu fördern.

Später übernahmen die Ägypter die Praxis und schufen einen der ersten Destillationsprototypen, der grob Zedernholzöl gewann. Die Öle, die sie aus der Pflanze gewannen, wurden dann auf den Märkten ihres Landes verkauft. Es gibt einige, die behaupten, dass Persien und Indien diejenigen waren, die den Destillationsprozess erfunden hätten, aber das natürlich ist nicht bewiesen.

Im Laufe der Zeit begannen die Ägypter, Öle aus verschiedenen Pflanzen zu gewinnen. Neben Zedernholz verwenden sie Gewürznelken, Muskatnüsse, Zimt und Myrrhe. Diese Öle wurden auch bei der Einbalsamierung ihrer Toten verwendet. Tatsächlich, als Anfang am des 20. Jahrhunderts ein ägyptisches Grab geöffnet wurde, wurden in einigen Teilen des Körpers Überreste und Spuren dieser Pflanzen gefunden. Archäologen konnten sogar den Geruch riechen.

Die Ägypter verwendeten auch die Düfte und Öle in einigen ihrer Rituale, insbesondere in denen, die spiritueller Natur sind. Einige benutzten die Öle auch als Medikamente, während die Frauen sie als Parfüm und Kosmetik verwendeten. Tatsächlich wird angenommen, dass das Wort Parfüm vom lateinischen Wort fumumum stammt, was Rauch bedeutet.

Es gibt Behauptungen, dass Männer auch Parfums wie Frauen verwenden, aber sie haben eine interessante Methode, dies zu tun. Sie werden einen festen Kegel des Parfums auf ihre Köpfe legen, den sie allmählich schmelzen lassen, bis das Parfum und der Duft ihren ganzen Körper bedecken.

Die Griechen benutzten auch Parfüms, aber natürlich wurde alles den Göttern ihrer Mythologie zugeschrieben. Noch immer nahm die Verwendung von Pflanzenölen als Parfüm ein Eigenleben an und bald entwickelte Megallus ein Parfüm aus Myrrhe, einem Fettöl. Sein Parfüm namens Megaleion hatte nicht nur aromatische Vorteile, es kann auch Wunden heilen und hat eine entzündungshemmende Wirkung auf die Haut.

Es waren auch die Griechen, die die medizinischen Zwecke der Pflanzen festlegten. Tatsächlich praktizierte der Vater der Medizin, Hippokrates, die Verwendung von Pflanzen wegen ihrer aromatischen und medizinischen Vorteile.

Bewaffnet mit dem Wissen, das sie von den Zivilisationen der Ägypter und Griechen erhalten haben, schrieb Roman Discorides ein Buch namens De Materia Medica, dass die verschiedenen Eigenschaften von bis zu 500 Pflanzen behandelt.

Im 11. Jahrhundert wurde ein Verfahren namens gewickelten Kühlrohrs erfunden. Dies hatte einen großen Einfluss auf die Destillation von ätherischen Ölen. Avicenna, eine Perserin, war diejenige, die den Prototyp schuf, der es ermöglichte, Dampf und Dämpfe aus der Anlage abzukühlen, so dass sie besser und schneller als andere Destillationsmaschinen gewonnen werden können. Aufgrund dieser Erfindung lag der Schwerpunkt wieder einmal auf den Vorteilen der ätherischen Pflanzenöle.

Wissenswertes über Ätherischeöle

Seit den Tagen der frühen Zivilisation in Ägypten nutzen die Menschen die Aromatherapie im Alltag. Ohne die Feinheiten der modernen Heilung greifen die Menschen damals nur auf traditionelle und alternative Medizin zurück, um körperliche Schmerzen zu lindern.

Aber mit dem Aufkommen der modernen Wissenschaft auf dem Gebiet der Medizin ist diese Tradition der Heilung mit natürlichen Ressourcen langsam verschwunden.
Aber heute, mit dem Trend, auf das Natürliche und das Grundlegende zurückzukommen, wird die Aromatherapie in der Welt der Heilung wegen ihrer therapeutischen Eigenschaften immer beliebter. In der Regel beinhaltet die Aromatherapie die Verwendung von Aromatherapieölen, die aus verschiedenen Pflanzenteilen gewonnen werden.

Diese Aromatherapieöle sollen therapeutische Eigenschaften enthalten, die den Patienten helfen, sich zu erholen und schließlich zu heilen.

Aromatherapieöle

Grundsätzlich bezieht sich die Aromatherapie auf die Heilmethode, bei der aromatische Öle aus verschiedenen Pflanzen extrahiert und destilliert werden, um ein körperliches und seelisches Wohlbefinden zu erreichen.

Die häufigste Form der Verwendung von Aromatherapieöl ist die Inhalation, bei der ein winziger Tropfen des von Ihnen gewählten Aromatherapieöls auf ein Stück Gesichtsgewebe oder ein weiches Tuch gegeben wird. Abgesehen davon, dass Sie es mit einem Tuch oder einem Gewebe einatmen, können Sie auch die Vorteile des Aromatherapieöls durch Dampfinhalation nutzen, bei der das Aromatherapieöl, das in eine Schüssel mit heißem Wasser fällt, verwendet wird.

Aromatherapieöle – wenn sie in Verbindung mit einem Trägeröl verwendet werden – sind auch eine gute Möglichkeit für eine entspannende Massage oder ein beruhigendes Bad.

Neben der Verwendung von Aromatherapieöl als beruhigendes Mittel kann dieses auch zur Lösung häufiger Haushaltsprobleme wie stinkende Küche, Schublade oder Raum eingesetzt werden. Verschiedene Aromatherapieöle wie Lavendel, Zitronella und Pfefferminze können auch wirksame Insektenschutzmittel und natürliche Insektenschutzmittel sein.

Dies geschieht, indem man ein paar Tropfen des Aromatherapieöls auf Wattebällchen gibt und sie an Orten platziert, an denen Insekten normalerweise wie Türen und Fenster gedeihen.

Da es scheinbar unzählige Möglichkeiten gibt, wo man Aromatherapieöle verwenden kann, ist es ein Muss, sich mit den Dingen vertraut zu machen, die man vor dem Kauf oder Kauf von Aromatherapieölen beachten sollte

– Führen Sie vor der Verwendung von spezifischem Aromatherapieöl eine kleine Forschung durch. Da jede Art von Aromatherapieöl unterschiedliche therapeutische Eigenschaften hat, können Sie nicht sicherstellen, dass das Produkt, das Sie kaufen möchten, Ihnen keinen Schaden zufügt. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was sind die Eigenschaften, die für einen bestimmten Zweck der Krankheit verwendet werden.

– Seien Sie vorsichtig mit dem Behälter. Das erste, was Sie beim Kauf von Aromatherapieöl beachten sollten, ist der Behälter. Wenn Sie ein ätherisches Öl sehen, das in eine klare Flasche oder eine Plastikflasche gestellt wird, dann ignorieren Sie es, weil das Licht wahrscheinlich fehlt oder übermäßiges Licht die intrinsischen Eigenschaften des Aromatherapieöls beschädigt haben könnte. Stellen Sie sicher, dass Sie Aromatherapieöle kaufen, die in farbige Flaschen gefüllt werden, um die Qualität zu gewährleisten.

– Achten Sie darauf, dass Sie das Etikett überprüfen und nochmals überprüfen. Indem Sie das Etikett überprüfen, können Sie sicherstellen, dass das Aromatherapieöl, das Sie kaufen möchten, rein ist. Vermeiden Sie den Kauf von Flaschen, die „Parfüm“ oder „Duftöl“ enthalten, da diese keine reinen Aromatherapieöle aus Pflanzen enthalten.

– Überprüfen Sie die Flasche sorgfältig auf Staub und Verfallsdatum. Wenn die Flasche Staub auf ihrem Verschluss oder um ihren Behälter herum hat, kaufen Sie sie nicht, denn dies deutet darauf hin, dass das Produkt, das Sie kaufen wollen, alt ist und wahrscheinlich seinen aromatischen Duft und seine heilenden Eigenschaften verloren hat.

– Betrachten Sie den Preis. Da reine Aromatherapieöle aus verschiedenen Pflanzen gewonnen und destilliert werden, liegen sie in einer drastischen Preisklasse. Bedenken Sie, dass reine therapeutische Aromatherapieöle, die aus exotischen Pflanzen gewonnen werden, teurer sind als solche, die aus gewöhnlichen Pflanzen gewonnen werden.

 

Die Wirkung ätherischer Öle ist unbestritten. Weltweit wissen Experten um die Wirksamkeit und die traditionell chinesische Medizin seit Jahrtausenden. Deswegen wollten wir mit den Produktreviews die Wahl der Qual erleichtern, auch Sie mit den ätherischen Ölen zu überzeugen. Ob Sie diese zur Entspannung im Diffuser nutzen wollen, als Aromatherapie in einem heißen und entspannendem Bad oder doch lieber als Massageöl dürfen Sie dabei je nach Lust und Laune selbst entscheiden.

 

Hier geht’s wieder zum Anfang der Ätherischen Öle

Hier finden Sie unsere Primavera Öle.